Kurzer Lebenslauf von Pauline Felder

* 25.01.1925 bis 20.07.2007

 

Pauline wurde in Schüpfheim LU geboren. Mit zwei Geschwistern wuchs
sie in einer religiösen Handwerkerfamilie auf.
Nach Abschluss der Schulzeit besuchte sie die bäuerliche Haushaltungsschule.
Ihre Fähigkeiten und die erworbenen Kenntnisse setzte sie in einem Altersheim
und in kinderreichen Familien ein. Im Frauenspital Basel liess sie sich zur
Hebamme ausbilden. Im Jahre 1951 folgte sie dem Ruf Gottes mit dem Eintritt
in die Schwesterngemeinschaft SLS (Seraphisches Liebeswerk Solothurn).
Mit viel Hingabe, Freude und steter Verfügbarkeit setzte sie ihre Kräfte und
Begabungen in der Mütterbetreuung, in der Säuglingspflege und für die
Kinder und Familien in den in den verschiedenen SLS - Heimen ein.

In ihrer Gesundheitspraxis in Solothurn (welche nun aufgelöst wurde),
empfing sie viele Menschen. Das Mittragen der Sorgen und Nöten ihrer
Mitmenschen,die sie aufsuchten oder per Post und Telefon um Rat fragten,
stand sie mit ihrer Gottverbundenheit und mit ihrem tiefen naturverbundenen
Wissen bei. Sie fand immer ein tröstendes und aufmunterndes Wort.

Sie durfte auch die Urkunde als Ehrenmitglied der SVNH
(schweizerischer Verein für natürliches Heilen) entgegen nehmen.

An ihren Vorträgen, Fernsehauftritten, Pendelkursen usw. gab Pauline
mit ihrem DASEIN, ihr Wissen mit viel Energie und Freude weiter.
Ihre Fröhlichkeit steckte die Mitmenschen einfach an.

Ich bin dankbar und glücklich, dass ich  Pauline kennen lernen durfte.
Die Begegnungen mit ihr, war für mich stets eine Bereicherung.

Sie sagte einmal: Du sollst Licht hinterlassen, wo du weggehst.